Kornblumenblüte

Mitmachen!

Du möchtest auch aktiv werden und selbst etwas für die Artenvielfalt tun? Das ist gar nicht schwer. Denn selbst auf kleinstem Raum kann man Lebensräume für Tiere und Pflanzen schaffen. Wie leicht das geht, das zeigen wir Dir hier. Mach mit!

Balkongestaltung

Selbst auf kleinsten Raum, etwa auf Balkon oder Fensterbrett lässt sich gärtnern. Und nur wo es blüht, finden sich auch regelmäßig Insekten ein. Geschickt ausgewählte Pflanzenarten brauchen nur ein Minimum an Pflege. Selbst der Aufwand fürs Gießen lässt sich klein halten, wenn man auf ein paar Dinge achtet. Damit Dir der Start gelingt, geben wir hier Tipps und Hinweise wie sich eine insektenfreundliche Gestaltung auch im Kleinen umsetzen lässt.

Regelmäßig laden wir Balkon-Profis ein, uns ihre besten Tipps in Form von Vorträgen oder interaktiven Workshops zu verraten. Wer, was und wann findest Du hier unter „Termine“. Wir freuen uns über Deine Teilnahme!

Naturnahe Gartengestaltung: Lebensraum

Wöchentliches Rasenmähen, unzählige Gartengeräte, die sich im Schuppen stapeln. Löwenzahn, Moos, viel Geduld und Zeitaufwand. Der Rasen ist ein sehr nervenaufreibendes Thema. Dabei gibt es eine so einfache und offensichtliche Lösung, um den ganzen Aufwand zu umgehen: Naturnahes Gärtnern und Wildrasen sind die zielführenden Ansätze.
Selbst wenn aus ästhetischen Gründen nicht der ganze Garten wild werden soll, besteht immer die Möglichkeit ein kleines Stück – und sei es im hintersten Eck – wild anzulegen. Schon ein einziger Quadratmeter Wildrasen bietet Platz für sehr viele Insekten und somit Überlebensraum, der in Zeiten der akkurat gemähten Rasen sehr selten geworden ist.

Wie sollte eine naturnahe Wiesenfläche angelegt sein?

Es ist wichtig sich im Vorfeld zu überlegen, ob ein Blumenrasen oder eine Blumenwiese angelegt werden soll. Während letztere eher einem großen Blumenbeet mit naturnahem Charakter ähnelt, ist der Blumenrasen auch eine Funktionsfläche und somit im Stande Belastungen auszuhalten, wie beispielsweise spielende Kinder. Hier darf außerdem auch mehrmals im Jahr gemäht werden, während die Blumenwiese nur selten geschnitten werden sollte.
Anstatt lediglich Rasensamen oder sogar Rollrasen zu kaufen einfach mal in der Wildblumenabteilung suchen. Eine Mischung aus Rasensamen und Wildblumensamen bietet Insekten so viel mehr Nahrung als es ein monoton angelegter Grünstreifen kann.
Mit der Auswahl des Saatgutes ist die meiste Arbeit auch schon getan. Grundsätzlich sind natürlich auch Licht- und Schattenverhältnisse entscheidend für eine prächtig blühende Wiese. Es wird mindestens ein halbschattiger Standort benötigt, dabei gilt: je mehr Licht, desto besser.
Der Blumenrasen wächst langsamer als ein konventioneller Rasen, da er nur aus konkurrenzschwachen Wildgräsern besteht. Dadurch bekommen Wildkräuter eine Chance sich zu etablieren.

Nisthilfen

Auch wenn die meisten Wildbienen ihre Brutröhren im Boden anlegen, können wir einigen Arten, den sogenannten Hohlraumbrütern, bezugsfertige Nisthilfen anbieten. Ein ausreichendes Nahrungsangebot im nahen Umfeld vorausgesetzt, werden diese Nisthilfen schnell und zuverlässig besiedelt! Da die emsigen Pollensammlerinnen äußerst friedfertig sind, lässt sich die Brutpflege aus nächster Nähe beobachten.

Wenn Du wissen möchtest, wie man Nisthilfen selbst baut und was es dabei zu beachten gibt, melde dich gerne zu einem unserer Workshops an!

Dein Anprechpartner

Sebastian Gardt Green City

Sebastian Gardt

Projektleitung

089 890 668 332
sebastian.gardt@greencity.de

Anmeldung für Exkursionen und Workshops

Regelmäßig bieten wir Termine zum Mitmachen an. Ob Workshops, Exkursionen oder auch Helfereinsätze, es gibt immer was zu tun und oft auch ganz Außergewöhnliches zu erleben. Damit wir gut planen können, bitten wir um verbindliche Anmeldung. Sobald wir Deine Anmeldung erhalten haben, senden wir Dir per E-mail alle Details zur Veranstaltung.

Du willst keine Veranstaltung mehr verpassen? Dann melde Dich doch zum Newsletter an. Wir freuen uns über Dein Interesse!

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Wähle eine Option
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

*Pflichtfeld

Menü